Menü

VonService Team 0 Kommentare

Es gibt unterschiedliche Gründe warum die Saunakabine nicht die gewünschte Temperatur erreicht.

Mögliche Ursachen haben wir im folgenden für Sie zusammengefasst.

 

  1. Der Saunaofen ist das Herzstück jeder Sauna. Bevor man einen Saunaofen kauft muss man wissen welche Leistung für das Kabinenvolumen benötigt wird.

Ist der Saunaofen zu groß dimensioniert, schaltet dieser am Ofenfühler schneller ab und die Kabine heizt nicht richtig auf.

 

  1. Ist der Saunaofen ist unterdimensioniert, sprich es wurde ein zu schwacher Ofen für das Kabinenvolumen gewählt so heizt der Saunaofen ohne Unterbrechung, um die Soll-Temperatur zu erreichen. Hierdurch erhöhen sich die Energiekosten und der Verschleiß der Heizelemente. Oft auch der Fall wenn vergessen wird in der Kabine vorhandene Glasflächen bei der Berechnung zu Berücksichtigen.

 

  1. Zu- und Abluft nicht korrekt oder nicht vorhanden. Die Luftöffnungen in der Saunakabine sind extrem wichtig. Ein 5-7 facher Luftwechsel m3/pro Std. muss gewährleistet sein.

Sind die Öffnungen zu klein Dimensioniert oder sogar gar nicht gegeben so bleibt die heiße Luft an der Decke stehen und kann nicht zirkulieren und sich im Raum verteilen. Zum einen haben Sie während des Saunabads bald keine Luft mehr und der Saunaofen wird auf Kurz oder Lang kaputt gehen, da sich ein Wärmestau bildet und die Heizelemente überhitzen. Bitte halten Sie sich bei den Öffnungen an die Vorgaben des Ofenherstellers.

  1. Saunasteine zu dicht gepackt, der Luftdurchsatz wird dadurch stark eingeschränkt und die Heizelemente überhitzen.
  1. Ofen- und/oder Bankfühler falsch positioniert, z.B.: Ofenfühler zu wird zu weit vom Saunaofen montiert / Bankfühler wird unter die Bank montiert oder auf Höhe der obersten Bank in der Kabine. Die Steuerung schaltet den Ofen dann nicht ab.
  1. Defekter Saunaofen. Heizelemente sind Verschleißteile, so ist ein Tausch von Zeit zu Zeit eine Notwendigkeit. Ein Elektrofachmann kann die Heizstäbe durchmessen und so feststellen ob eines oder mehrere Heizelemente defekt sind. Geht der Saunaofen gar nicht an, sollte man zunächst die Sicherungen und der FI Schutzschalter prüfen.

  2. Fehlfunktion oder Defekt am Steuergerät oder Fühler. Ein Elektrofachmann kann prüfen wo der Fehler liegt und diesen ggf. beheben.

 

In jedem Fall sollten Sie für jegliche elektrische Arbeiten einen Elektrofachmann beauftragen.